Geld sparen beim Essen in den Ferien

5 Möglichkeiten – Geld Sparen beim Essen – in den Ferien

Ferienzeit – Reisezeit

Im Sommer die Gegend oder eine Ferienregion zu durchqueren macht nicht nur viel Spass, nein sie kostet doch auch noch recht viel Geld. Da sind Pauschalreiseferien, oder All-inclusive-Ferien natürlich günstiger.

Die Verpflegung ist schon ein rechter Brocken den wir bei einer Reise einkalkulieren müssen. Besonders wenn es noch eine grössere Familie ist.

Ich bin mit den Kids sehr gerne mit dem Auto oder Fahrrad unterwegs. Natürlich will ich nicht 3-5 mal am Tag ein Riesending wegen dem essen haben. Meine 5 Tipps gebe ich dir hier gerne weiter.

1. Nimm Essen mit

Natürlich soll es nicht zu kompliziert werden. Diese Dinge finden wir jeweils sehr gut:

Sandwiches

Dafür nehme ich einen Pack Toastbrot (die halten schön lange und sind weich). Belege sie je nachdem wie heiss das Wetter wird mit; Salat, Tomatenmark, Eier, Salami, Aufschnitt, Käse, Tomaten, Erdnussbutter etc.

Nudeln oder Spaghetti

Diese koche ich vor und mache eine Sauce daran. Auch kalt super geniessbar. (Nudelsalat geht natürlich auch)

Birchermüesli oder nur Haferflocken

Wenn es heiss ist, noch nicht angerührt. Dann einfach trocken mitnehmen mit einer Milch oder Pflanzenmilch oder Kokospulver zum mit Wasser anrühren.

Früchte und Gemüse

Noch nicht geschnitten, sonst essen mir die Kids die nicht mehr. Sehen dann nicht mehr so appetitlich aus.

Kalte Pizza

Einfache Pizza vorher gebacken mit Teig, Tomatensauce evt. noch Mozzarella und vielen Gewürzen. Das reicht.

Pürierte Früchte in Becher oder Beutel

Diese kann man sehr günstig in diversen Geschäften kaufen. Pürierte Äpfel, Birnen gemischt mit Bananen etc.

Suppen

Ein 100%iger Favorit von uns sind Suppen, in allen Variationen. Das geht bis hin zu der nicht mehr natürlichen Nudelsuppe im Becher. Egal, zwischendurch darf es auch sowas sein:-)

2. Snacks Snacks Snacks

Kleine Snacks sind immer die Rettung. Zum Beispiel als Not, damit wir nicht unnötig Geld ausgeben wenn wir Hunger haben. Ein Snack kann auch als ganze Nahrung dienen. Denke dabei auch an dich, packe etwas für dich auch ein.  ZB Reiswaffeln, Graham, Darvida, Weinbeeren, Nüsse, Brotwürfel in Öl angebraten.

3. Wasser und auch mal Süsswasser

Nimm genügend Wasser mit. Ob mit oder ohne Kohlensäure. Manchmal meint man auch, man hätte Hunger, derweil ist es Durst. Immer wieder trinken. Ich nehme jeweils noch 1-2 kleine Flaschen Apfelschorle mit. Einfach mal zur Abwechslung. Und Süsswasser in einem Restaurant etc. ist sehr teuer, im Geschäft einzukaufen ist um einiges billiger.

4. Wähle spezielle Restaurants aus

Natürlich heisst das nicht, dass du nun den ganzen Tag aus der Picknick-Korb essen musst:-) Nein, du hast ja Ferien, und du hast hoffentlich ein Budget für deine Ferien gemacht. So bleibt euch auch Geld für Restaurant Besuche zur Verfügung.

Wähle am besten Restaurants aus die es bei dir nicht so gibt. Auch solche an speziellen Orten, auf dem See, in einer Burg, auf einem Berg, am Fluss etc. Dann habt ihr noch eine spezielle Erinnerung dazu. Wie ein kleiner Ausflug. Zelebriert dann auch das Essen. Nicht einfach so schnell schnell in ein Fast Food Restaurant wo man auch viel Geld liegen lässt und schlussendlich keinen bleibenden Eindruck mitnimmt.

5. Wähle ein Hotel mit Frühstück

Damit du das Frühstück nicht auch noch mittragen musst, wähle für das Übernachten ein Hotel, Herberge, Gasthof etc. mit Frühstück aus.

 

► ► Und nun freue ich mich auf deinen Tipp: Wie sparst du mit deiner Familie am besten beim Essen wenn Ihr in den Ferien unterwegs seid?

 

Zurzeit sind folgende eBooks gratis:

Print Friendly, PDF & Email

Leave A Response

* Denotes Required Field