günstig feiern

Günstig feiern – 13 Tipps wie du Weihnachten günstig feiern kannst

Günstig feiern heisst nicht, dass dies dein Gast auch sieht oder spürt. An Weihnachten lieben es die Menschen Geschenke zu verteilen, fein essen zu gehen oder eine grosse Weihnachtsparty zu organisieren. Das alles geht schnell ins Geld, vor allem wenn wir nicht vorbereitet sind. Am besten budgetierst du deine Ausgaben für Weihnachten bereits unter dem Jahr ein.

Nimm nicht das Bonus-Geld oder das Geld von deinem 13.ten Monatslohn. Wie du dich für das nächste Jahr vorbereitest findest du hier.

Damit du nun doch noch ein rauschendes Fest feiern kannst, gebe ich dir hier meine 13 Tipps mit auf den Weg um günstig zu feiern. Das heisst jetzt nicht billig und das du verzichten musst. Es geht darum achtsam zu sein. Wenn du dich jetzt noch vorbereitest kommst du mit einem guten Budget durch. Vieles kann man mit der Zeit wett machen. Wenn du in den letzten Stunden beginnst einzukaufen, zu organisieren und zu planen, wird dich das sehr teuer kommen.

Denke daran, ein paar Tage später und es ist vorbei. Niemand mehr spricht davon. Du jedoch hast dich vielleicht genau deswegen in Schulden gebracht, Weil dir einfach der Mut fehlte um nein zu sagen. Ich weiss, vielen fällt es schwer, an Weihnachten nichts zu verschenken oder noch mehr auftrumpfen zu wollen. Das muss aber echt nicht sein, es gibt mittlerweile so viele Alternativen.

13 Tipps wie du Weihnachten günstig feiern kannst

Günstig feiern, aber wie?

Hier sind 13 budgetfreundliche Tipps um günstig zu feiern.

1. Erstelle dir ein Budget für die Feier

Du hast jetzt noch genügend Zeit, es passt perfekt um einen Plan zu erstellen. Eine Budgetvorlage findest du in meiner gratis Bibliothek. Überlege dir was du für was ausgeben möchtest. Wenn dir Geld fehlt, dann halte dich knapp die letzen Wochen vor Weihnachten. Verzichte auf andere Parties, auswärts essen, Kino, Kleider etc. Du weisst ja wofür du sparst. Verzichte halt auf die anderen Dinge wenn du mehr Geld für deine Party möchtest.

2. Halte es einfach

Es muss ja nicht eine Party sein mit 100 Gästen, einem 5 Gang Menü und einer gewissen Garderobe. So sparst du Geld und Zeit, es ist einfach stressfreier. Du willst ja feiern und nicht danach völlig gestresst sein:-) Sei dir bewusst, du bist kein Cateringservice, alle können und dürfen mithelfen.

3. Setze dir Prioritäten

Bevor du nun losläufst um einzukaufen, setze dich hin und erstelle dir eine Liste. Was möchtest du unbedingt an deiner Party haben. Ist das eine gewissen Deko, Food oder Unterhaltung? Schreibe alles auf. Setze auch einen Betrag ein. Addiere alles zusammen und schau was für einen Endbetrag rauskommt. Ist er zu hoch, setze Prioritäten. Worauf möchtest du nicht verzichten? Das andere wird halt gestrichen.

4. Halte die Ausgaben fest

Damit du jeden Tag den Überblick über deine Party hast, erfasse jeden Betrag den du dafür ausgibst. So bleibst du auf Kurs und weisst immer wo du stehst.

5. Party Spiele

Wenn du typische Weihnacht’s Party Spiele durchführen möchtest, dann teile dies deinen Gästen frühzeitig mit. Damit auch diese Zeit haben sich zu organisieren. Ob das nun Lotto, Wichteln, wer bringt den leckersten Keks mit etc.

6. Dekoration im Haus

Du musst nicht die ganze Wohnung oder das ganze Haus dekorieren. Bestimme einen Artikel. Es kann deine Haustüre sein, dein Sideboard im Flur, einen Tisch etc. Gestalte eine Fläche weihnachtlich.

7. Leihe dir aus

Frage deine Freunde was sie noch an Weihnachtsdeko haben. Borge von ihnen für deine Party. Jemand hat vielleicht ein grosses Renntier oder einen Schlitten für den Garten? Eine spezielle Beleuchtung? Frag nach.

8. Arbeite mit Kerzen

Hole deine Kerzen raus. Die einfachsten Kerzen bringen dir eine wunderschöne Atmosphäre. Teelichter in Gläser oder Holzkistlein, du wirst bestimmt auch fündig bei der Entsorgungsstation.

9. Lebensmittel für die Party

Gemüse ist Gemüse und Chips sind Chips, da kommst du nicht drumrum. Gib das Geld für hochwertigen Käse, hochwertiges Fleisch oder Früchte aus. Für Gemüse in Suppen oder in Eintöpfe müssen es nicht die schönsten und teuersten Sorten sein.

10. Wähle ein einfaches Gericht

Überlege gut was du anbieten möchtest. Was kannst du bereits vorbereiten und danach nur noch in den Ofen geben. Was kann man kalt essen? Fingerfood ist immer sehr beliebt bei Gästen. Soll jeder noch einen Salat mitbringen? Grillieren im Freien, Fondue oder Tischgrill….halte es einfach. Sonst rennst du den ganzen Abend nur umher und kannst deine Party nicht geniessen.

11. Frag deine Freunde fürs mitbringen

Die Nachspeise oder der Dessert liegt dir nicht besonders? Frage deine Freunde, jeder soll einen kleinen Dessert mitbringen, oder einen Salat oder ein Grillgut. So hat sicher jeder auch was dabei, was er gerne hat.

12. Vergiss die teuren Einladungskarten

Klar ist es schön, eine aufwendig gebastelte Einladungskarte zu erhalten. Aber es muss nicht sein. Wichtig ist, dass alles drauf steht was von Informationen benötigt werden. Zudem findest du genügend Ideen wie man schicke Einladungen auch mit wenig erstellen kann.

13. Welches Geschirr

Auch hier muss es kein spezielles Servicegeschirr sein. Entweder hast du Ikea in der Nähe, dann gehst du hin und besorgst dir diese Teller. Die sind superbillig, und einfach zu stapeln. Auch kannst du überlegen für dieses eine mal auf Plastik, Papp oder Bambus Ein-Weg-Geschirr zurück zu greifen. Am besten nicht die grössten Teller nehmen, lieber kleine, damit nicht alle die Teller überfüllen und du am Ende einen aufwendigen Abwasch hast.

 

Bonus

14. Weihnachtslieder

Organisiere von Freunden ein paar Weihnachts CD’s. Erstelle eine schöne Playlist. Menschen mögen eine feine Musik im Hintergrund das sie auf den Event einläutet. Du kannst dir auch einen Radiosender mit Weihnachtslieder raussuchen, oder via Youtube eine Playlist erstellen. Vielleicht mögt ihr eine Weihnachts-Karaoke veranstalten.

15. Delegiere was du kannst

Natürlich kannst du alles alleine machen. Aber es ist auch schön, deine Freunde oder Familie zu integrieren. Die machen das gerne und es unterstützt dich sehr. Du wirst nicht alles gern machen, also gib dies ab, bestimmt übernimmt dies ein anderer gerne. Es bringt dir nichts, wenn du dich mit Musik abstrampelst das dir einfach nicht liegt. Es gibt bestimmt einen Freund der das gerne übernimmt.

 

Ein paar Gedanken:

Wenn du Parties liebst, dann ja los, mach es:-) Wenn du jedoch dies nur machst, weil man es machen muss/soll, dann überlege es besser nochmals. Du musst niemandem etwas beweisen. Wenn es dich stresst und dir Bauchweh macht, dann lass es lieber bleiben. Viel zu viele machen Dinge weil sie meinen es wird von einem erwartet. Deine Gesundheit geht vor.

Vergleiche dich nicht, warum nicht einfach nur Maiskolben auf dem offenen Feuer zusammen braten? Das zusammen sein zählt und nichts anderes.

Schau dir sonst mein Buch an, wie du genau so “Erfolgreich im Alltag” wirst. Wenn du weisst was du willst und du den Mut hast, zu dir und deinen Situationen zu stehen.

13 Tipps wie du Weihnachten günstig feiern kannst

Leave A Response

* Denotes Required Field