Newsletter 18.09.2016 – Soll ich meinen Job kündigen  

Soll ich meinen Job kündigen
Weißt du, was ich wirklich interessant finde? Die Ergebnisse von aktuellen Studien von verschiedenen Personalvermittlungsagenturen und Unternehmensberatungen sind wohlmöglich SCHOCKIEREND! Bist du dafür wirklich bereit? Laut der Personalvermittlungsagentur ManpowerGroup sind ZWEI von DREI Menschen nicht mit ihrem Job zufrieden. CNN berichtete, dass EINER von DREI Menschen behauptetet, er würde sich innerhalb des nächsten Jahres nach einer anderen Arbeitsstelle aufgrund von Stress und Unzfriedenheit im Job umschauen. WAS?! Ernsthaft???

Aber DAS ist noch nicht einmal der schockierendste Teil…

Ich laß letzte Woche einen Artikel von „Focus Online“, in welchen „akzeptable“ Gründe standen, um sich einen neuen Job zu suchen: Langeweile, wenig herausfordernde Arbeit, man hat etwas Neues gefunden oder man hat seine Karriereziele aus den Augen verloren.

In diesem Artikel stand zudem: „Wenn einen die Arbeit nicht herausfordert, ist die Chance groß, dass die Arbeit an sich darunter leidet. Dies ist allerdings ein guter Zeitpunkt den aktuellen Arbeitsplatz zu kündigen und sich etwas Neues zu suchen.“

Aber das sage ich dazu: ALLE selbsternannten „Karriere-Experten“ raten einem so etwas immer sehr schnell und meinen, dass ein neuer Job die Antwort auf die Unzufriedenheit bei der Arbeit sein mag.

Freundchen, das stimmt so weit allerdings NICHT!

Wenn man auf den perfekten Job oder die einzigartige Möglichkeit wartet, wird man völlig zufrieden… Wenn man darauf wartet, dass die Kinder perfekt werden und nie wieder Probleme bereiten… Wenn man auf den richtigen Ehepartner wartet, wird man für immer glücklich… Man braucht einen Realitäts-Check!

Beherrsche den Arbeitsmarkt & kontrolliere die Zukunft

Einen Job zu finden (und zu behalten) kann heutzutage extrem schwierig sein. Aus diesem Grund muss man alles Mögliche daran setzten, großartige Chancen auszunutzen und zu lernen, wie diese Chancen einem vor die Füße fallen. So macht man sich nie wieder Gedanken über Arbeitslosigkeit, Entlassungen oder die nächste Beförderung. Du wirst heute den Arbeitsmarkt beherrschen!

Unsere Gesellschaft fokussiert sich nur noch darauf, ob etwas einen „zufrieden“ stellt, aber letztendlich weiß keiner genau, wie man diese Befriedigung erlangen kann. Die meisten lesen einen Artikel, wie jenen von „Focus Online“, und, OBWOHL diese Leute nicht unzufrieden sind, sind sie danach der Meinung, DASS ES SO IST! Sie sehen Langeweile als einen akzeptablen Grund an, den Job zu kündigen. Rate mal, was dann passiert? Schon bald werden sie sich darüber beklagen, wie langweilig ihre Arbeit ist!

Das eine führt zum anderen, und als nächstes werden sie völlig unzufrieden und unglücklich in ihrem Job. Ja, genau der Angestellte, der einst glücklich und zufrieden war, hart gearbeitet hat, ist nun der Meinung, dass sein Job ein Beruf ohne Zukunft sei.

Ein „Karriere-Experte“ sagte „Forbes“: Ein Beruf ohne Zukunft ist ein Job, bei dem man keine Möglichkeit der Weiterentwicklung sieht, wo jede Aufgabe wie eine Last, anstatt eines Erfolgs, erscheint oder wo man keine Anerkennung bzw. Wertschätzung für die Arbeit erhält.WIRKLICH??? HALLO!!! Aufwachen!

Wenn man wirklich darauf wartet, dass eine einzigartige Entwicklungschance an die Tür klopft, hat man ein großes Problem! Wenn man keinerlei Möglichkeit der Entwicklung in der aktuellen Position sieht, dann ist nicht der Job das Problem – SONDERN MAN SELBST!

Die eigene Sichtweise wird zur Realität, egal, ob dies der Wahrheit entspricht oder nicht. Man wird immer limitiert sein, von dem, was man nicht sehen kann. Wenn man sich immer zu nur beklagt und herumnörgelt, dass man nicht die richtigen Möglichkeiten sieht, wird man NIEMALS irgendeine Möglichkeit finden. Das Beschweren sorgt dafür, dass man sich auf die Sachen konzentriert, die falsch laufen, anstatt auf die Lösung des Problems.

Man soll sich auf die Erfüllung und die Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln konzentrieren. Und ich garantiere dir, dass du dann ebendiese FINDEN wirst!

Es entspricht der Wahrheit: Egal was für einen Job man ausübt, es gibt da draußen immer Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Es gibt immer eine Chance sich zu verbessern. Wenn dir in deinem Job langweilig ist, suche nicht sofort einem anderen! Versuche stattdessen, dir neue Fähigkeiten anzueignen und neue Bedürfnisse zu suchen, die es in deinem Unternehmen zu erfüllen gilt. Wenn du dich schlecht bezahlt oder wenig wertgeschätzt fühlst, renne nicht gleich weg! Suche nach Wegen, deinen Wert zu steigern.

Du musst dort vorankommen, wo du „gepflanzt“ wurdest. Ich weiß, es ist einfach zu denken, wenn man bloß den richtigen Job, die richtige Person geheiratet oder die perfekten Kinder hätte, würde man keines der aktuellen Probleme mehr haben. Die Wahrheit sieht allerdings anders aus:Nichts von alledem ändert irgendetwas. Es ist vollkommen egal welchen Job man hat… Solange man nicht die Zufriedenheit sucht, wird man NIEMALS zufrieden sein.

Letztendlich läuft es darauf hinaus: Finde Befriedigung in deiner Arbeit. Wenn du mit vorzüglicher Leistung und mit Fleiß arbeitest und Einsatz in deinem Unterntehmen zeigst, wirst du die Befriedigung irgendwann finden.

Hast du schon einmal eines von beiden erlebt – völlige Unzufriedenheit oder vollkommene Befriedigung in deiner Arbeit? Ich würde gerne wissen, was du dazu sagst.

Erzähle mir, was dich in deiner Arbeit „befriedigt“.

Deine Meinung dazu würde mich wirklich interessieren, ich freue mich von dir etwas über dieses „tägliche Dilemma“ zu hören.

Wir alle kennen Leute, die sich ständig über deren Jobs und Bosse beklagen, oder sogar welche, die nicht einmal einen Job finden. Siehst du, wie all das besprochene hier auf sämtliche Bereiche zutrifft? Kannst du dir vorstellen, wie es wäre, wenn all diese Leute diesen Artikel, den du gerade gelesen hast, lesen würden? Dann würde es wohl alles etwas anders laufen, oder?

Hier kannst du dir den Artikel anhören, oder abonniere meinen Podcast.

Liebe Grüsse, deine

 

 

 

Trag dich doch in den Newsletter ein, damit du nichts verpasst.

Zudem verlose ich jeden Monat ein Buch, welches an eine Person aus der Newsletter Liste geht.