schulden abbezahlen

So bleibst du motiviert beim Schulden abbezahlen

Du möchtest endlich raus aus den Schulden? Du hast erkannt, dass du einfach nicht mehr frei bist wenn du dauernd deinen Geldgebern nachspringen musst. Schulden zu haben, heisst wirklich, wir sind Sklave vom Geldgeber. Wir werden uns nie frei fühlen können, wenn wir Schulden haben.

Toll, dass du dich darum bemühst, deine Schulden abzubezahlen.

Zu Beginn ist man voll motiviert, weil es einen einfach gepackt hat. Nach einer Weile, kommt meistens ein kleiner Durchhänger. Das ist normal. Lass dich davon nicht abbringen. So überstehst du diesen Hänger am besten:

1. Liste alles auf

Nimm ein leeres Blatt Papier oder eine Vorlage. Schreibe alle deine Schulden untereinander auf. Alle die vorhanden sind, kreuzquer.

2. Sortiere deine Schulden

Nun schreibst du die kleinste Schuld an erster Stelle. zb

100.-      Geld von Mutter geliehen
500.-     Autohändler offene Rechnung
2’000.- Weiterbildung Kreditschuld

3. Erstelle ein visuelles Bild

Zeichne auf ein Blatt Papier deine offene Schulden. Wofür musst du noch Geld retour bezahlen. Kopiere diese Zeichnung und hinterlege sie in deinem Portemonnaie, in der Küche, im Auto, im Einkaufskorb etc. So dass du immer wieder daran erinnert wirst, warum du heute kein Geld für unnötiges ausgeben wirst.

4. Erstelle einen Plan

Bezahle noch in diesem Monat die kleinste Schuld zurück. Die anderen Schulden sind zu hoch und es ist besser, wenn du diese in Etappen aufteilst. Bis wann möchtest du Schuldenfrei sein? Rechne aus wie viel du dann jeden Monat abbezahlen kannst. Setze alles daran, deine Schulden so schnell wie möglich zurück zu bezahlen. Hier erkläre ich es dir ausführlicher.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Leave A Response

* Denotes Required Field