zahltag

So lebst du nicht von Zahltag zu Zahltag

Über 50% der Europäer leben von Zahltag zu Zahltag.

Das heisst, dass über 50% der Leute gegen ende des Monats sehnlichst auf ihren Zahltag warten. Je knapper es wird, je gestresster fühlen sie sich.

Dieser Stress und diese Unsicherheit muss nicht sein.

Du hast vielleicht schon alles mögliche getan um deine Ausgaben klein zu halten, du sparst hier und dort. Aber stell dir vor, wenn es darum geht extra Geld zu verdienen,  gibt es zum Glück kein Limit was du alles tun kannst.

 

Ich unterstütze immer wieder, speziell Frauen welche von zu Hause selbständig Geld verdienen möchten. Jeder kann aus seinem Hobby oder mit seinen Talenten ein keines Geschäft aufbauen um zusätzlich Geld zu verdienen. 

Sei nicht vom Zahltag abhängig.

> Umso mehr du dich dafür einsetzt, umso mehr wirst du verdienen, umso mehr Freude wirst du haben und umso weniger Zeit hast du, um Geld auszugeben:-)

Gerade heutzutage wo es Plattformen wie Etsy, Amazon, Mach-du-das etc gibt, sowie einfache Zahlungs-Systeme wie Paypal und Online Banking wird es uns so einfach gemacht.

Wir können Social Media gratis nutzen um Werbung für uns zu machen. Was es braucht, bist du selbst, dein Einsatz und deine Zeit. Damit kannst du völlig gratis von zu Hause aus durchstarten.

Du musst kein grosses Unternehmen aufbauen. Dein Ziel ist nur, das du nicht mehr jeden Monat hungrig auf deinen Zahltag warten musst. Es sollte dir egal sein, an welchem Tag dein Geld überwiesen wird.

 

Dir muss von Anfang an bewusst sein, ein Nebengeschäft ist kein Hobby, du musst damit Geld verdienen. Ein Hobby kostet Geld und ein Nebengeschäft bringt dir Geld.

So lebst du nicht von Zahltag zu Zahltag

Der erste Schritt um dein Hobby in ein Geschäft zu wandeln.

Halte deinen Kosten so tief wie möglich. Dein Ziel ist ja, Geld zu verdienen, dh Profit zu generieren.

1. Nutze deine Fähigkeiten

Worin bist du von Natur aus gut? Was fällt dir leicht von der Hand? Welche Erfahrungen hast du, was hast du gelernt?

Übernimm das was du mal gemacht hast um dein Nebengeschäft zu starten. Du weisst wie man Blumen bindet? Du spielst ein Instrument, dann biete Unterrichtsstunden an. Du bist gut in zwei Sprachen oder in Mathematik, biete Lernunterstützung an. Du warst einmal sehr gut in einer Sportart? Warum nicht Kurse anbieten?

Du liebst es Frisuren zu machen, flechten und Hochsteckfrisuren? Biete reine Frisuren an für spezielle Anlässe. Dazu brauchst du nur deine Hände und ein paar Klammern. Spezialisiere dich darauf.

Du liebst es zu basteln oder zu malen, mache dies im Auftrag, es gibt viele die das nicht gerne tun oder nicht können. Es gibt so viele Dinge die du anbieten kannst, es können materielle Dinge sein, es können Online Kurse sein, es können deine handwerklichen Fähigkeiten sein. Du bist gut in Internet und Social Media, dann hilf zb den älteren Menschen wie sie dies einrichten können. Gehe ins Altersheim und biete deine Unterstützung an.

 

2. Starte mit dem was du hast

Viele haben Angst vor den Kosten um Selbständig zu werden. Sie meinen sie benötigen doch zuerst einen professionellen Raum, grafische Unterlagen, eine Webseite etc. Nein, das brauchst du wirklich alles nicht.

Nutze das was du hast. Richte dir in deiner Wohnung einen kleinen Ecken mit deinem Nebengeschäft ein oder richte dir eine schöne Box ein die du täglich hervorholen kannst mit den Infos für dein Geschäft. Dann richtest du in Sekunden deinen Küchentisch zum Büro um.

Das habe ich Jahre so gemacht. Kaum waren alle ausser Haus, holte ich meine Box und schwupps war der Esstisch mein Bürotisch. Es ging nun mal nicht anders, wir hatten keine übrigen Räume.

 

3. Nutze gratis Marketing

Wie schon gesagt, es gibt so viele gratis Möglichkeiten um dein Geschäft bekannt zu machen. Es gibt absolut keinen Grund um bezahlte Werbung zu machen. Nutze all die Social Media Seiten, die gratis Inserate Seiten, die Aushängeboards in den Lebensmittelgeschäften etc.

Beginne bei deinen Freunden und Bekannten. Sobald du dein erster Kunde hast, beginne sofort mit einer Adressdatei. Erfasse seine Daten und auch weitere Infos. Bleibe in Kontakt mit deinem Kunden und deinen Interessenten. Frage ihn ob er dich empfehlen kann, oder ob er jemanden kennt der deine Dienste benötigt. Deine Kunden helfen dir neue Kunden zu bekommen.

Wenn du mit deinem Nebengeschäft startest, du dabei deine Fähigkeiten nutzt, mit dem startest was du hast und deine Ausgaben tief hälst wirst du einen grösseren Profit erhalten.

Denk daran, dein Profit heisst auch, mehr Freiheit mehr Ruhe, weniger finanzieller Druck. Negativer Stress ist sehr schädlich, positiver Stress treibt dich an und bringt dir Zufriedenheit. Du sollst nicht ständig in Angst und Armut leben.

 

P.S. Bezahle auch immer sofort deine Rechnungen. Wenn du etwas bestellst, bezahle es sofort, warte nicht bis ende Monat. Dann ist es dir auch bewusster, wofür du Geld ausgibst, was du damit machst.  Es wird dir einfacher fallen, auch mal nein zu sagen, wenn du sofort bezahlst was du jetzt im Moment bestellen möchtest. Überlege dir ob du das wirklich brauchst. Rechnungen sind nichts negatives, du hast ja etwas dafür bekommen. Also mach es dir zur Gewohnheit, alles sofort zu bezahlen. 

 

Und wer weiss? Vielleicht wird aus deinem kleinen Nebenjob-Geschäft, welches du nur gestartet hast um deine finanzielle Lage zu verbessern, später eine lebenslangen Passion welche dir einen Vollzeitjob bringt.

 

Du willst mehr wissen, dann komm in die EiA-Akademie.

Leave A Response

* Denotes Required Field