telefon nein danke

Telefonieren, nein danke

Heute möchte ich mir gerne die Zeit nehmen, etwas zu erklären.

Ja, ihr Lieben, ich mag das telefonieren nicht. Ich benutze mein Telefon nicht um zu telefonieren. Ich bin nicht schwer zu erreichen, ich will nicht erreichbar sein:-) Das ist ein wesentlicher Unterschied.

Immer wieder treffe ich auf Menschen, die das absolut nicht verstehen können. Müssen sie auch nicht, denn das habe ich für mich so entschieden, weil es mich einfach glücklicher macht.

Hast du dir schon einmal Gedanken über deine Anrufe gemacht?

Gerne möchte ich dir ein paar Punkte aus meinem Leben aufzeigen. Warum ich mich gegen das telefonieren entschieden habe.

Achte doch mal die nächsten paar Tage akribisch auf deine Anrufe. Wer dich anruft und warum er dich anruft, wen du anrufst und warum. Ich spreche jetzt nicht von deinen Freunden.

 

  • Wir erhalten Anrufe von Verkäufern, Menschen die uns nicht kennen, die unsere Firma nicht kennen und uns einfach planlos etwas verkaufen möchten. Möchte ich meine kostbare Zeit damit verschwenden? Nein, möchte ich nicht. Ich wäre dankbar, diese Menschen hätten dann Zeit wenn ich Unterstützung benötige.
  • Bei einem Anruf gehört immer Small Talk dazu. Dh ich kann nicht einfach nur eine Aufforderung, Wunsch etc. durchgeben, nein, es wird noch über das Wetter oder sonst etwas unwichtiges gesprochen. Wie schnell sind 15 Minuten vergangen. Für etwas das sich in 1 Minuten erledigt hätte.
  • Welcher Anrufer ist schon vorbereitet und weiss was er will? Die meisten Telefonierer greifen sofort zum Telefon bevor sie sich Gedanken über den Inhalt machen. Ah, ja ich rufe doch grad kurz an. Kaum einer überlegt sich was die exakte Mitteilung ist. Es wird einfach mal geplaudert.
  • Ich bin nicht vorbereitet. Wie oft nahm ich das Telefon entgegen dort wo ich gerade war, oder was ich gerade machte. Innerhalb von wenigen Sekunden musste ich gedanklich bei der Person sein, mich einfühlen können. Das ist nicht immer einfach. Da ist vielleicht ein bettelndes Kind am Bein und ich muss mich auf den Anrufer konzentrieren, das ist schwierig.
  • Ist der andere bei der Sache? Diese Anrufe, wenn ich höre, dass im Hintergrund zb Zeitung gelesen wird, oder der Anrufer spricht parallel gerade noch mit seinem Arbeitskollegen, oder im Hintergrund höre ich streitende Kinder. Da lässt sich die Person doch gar nicht auf mich ein. Ich frage mich, hört diese Person mir zu, ist er bei mir, bei der Sache?
  • Dieses hin und her. Wie oft gehen die Anrufe hin und her. Da ist man besetzt oder in einer Besprechung, dann wird zurück gerufen, dann hat der andere keine Zeit. Man vergisst es wieder, ruft wieder an, der andere weiss nicht mehr worum es ging. Der andere kann nur Abends telefonieren, der andere nur Morgens.

 

Ich möchte in meinem Leben mein Leben selber gestalten.

  • Ich nehme mir die Zeit um Dinge zu produzieren, das macht mir Freude, dabei möchte ich nicht gestört werden.
  • Ich nehme mir die Zeit, mit unseren Kinder was zu unternehmen, dabei möchte ich nicht unterbrochen werden.
  • Ich nehme mir die Zeit, mit Kunden zu sprechen, dabei möchte ich ungestört zuhören können.
  • Ich nehme mir die Zeit, unseren Garten zu pflegen, dabei möchte ich meinen Gedanken freien Lauf lassen.
  • Ich nehme mir die Zeit. mit meinen Liebsten Essen zu gehen, das möchte ich einfach nur geniessen können.
  • Ich nehme mir die Zeit, genügend Schlaf zu haben, dabei will ich keinen Anruf der mich aus der Ruhe bringt.
  • Ich nehme mir die Zeit, meinen Nachbarn zuzuhören, dabei will ich ich nicht unterbrochen werden.
  • Ich nehme mir die Zeit, Auto zu fahren, dabei kann ich mich nicht auf ein Gespräch konzentrieren.

Wenn ich schreibe, will ich schreiben, wenn ich lese, dann will ich lesen, wenn ich Gitarre üben möchte, möchte ich üben, wenn ich mich ausruhen möchte, dann tue ich dies.

 

Diese Liste könnte ich natürlich noch lange weiter führen. Ein Anruf passt doch einfach irgendwie nie. Dieses schnell schnell, dauernd erreichbar zu sein, das setzt sich vollkommen durch. Keiner möchte mehr auf etwas warten. Wir verlernen das warten, alles muss sofort sein. Nicht nur beim telefonieren ist das so, das zieht sich weiter, dass man sofort etwas haben möchte, dass man sich in Schulden bringt, dass wir uns nicht die Zeit nehmen um wirklich zu überdenken, was wir haben möchten, was wir wirklich brauchen.

Alles muss immer sofort sein, ich sehe dies bei unseren Kundenanrufen welche unsere Bürozentrale entgegen nimmt. “Ich brauche sofort diese Creme”, “Ich brauche jetzt die Hotelbestätigung”, “Ich kann nur jetzt telefonieren”, “Ich brauche das Paket sofort”, “Ich komme jetzt vorbei”, “Ich brauche jetzt die Antwort ob die Sonnencreme auch für Kinder ist”, “Ich muss jetzt den Preis für 4 Personen wissen” etc etc etc. Reagiert man nicht sofort, hat man den Kunden verloren. Traurig aber wahr……

Keiner will diesen Stress, aber verursachen wir ihn nicht selber damit? 

Daher liebe ich das Schriftliche, ob Mails oder SMS etc. Das kann ich optimal nutzen wenn die Zeit da ist. Ich kann in Ruhe auf den Bitsteller eingehen. Mich auf ihn konzentrieren, mir Gedanken machen, mich vorbereiten.

Es gibt keine Mitteilungs-Meldungen welche mich ablenken, auch das ist nicht eingerichtet. Ich alleine bestimme, wann ich mich darum kümmern möchte. Ich kann morgens um 05.00 Uhr wenn ich arbeite, dies erledigen. Oder soll ich dich morgens um 05.00 Uhr anrufen weil ich jetzt gerade Zeit habe und du nicht? Nein, das mache ich nicht, ich respektiere die Zeiten sehr.

Mein Tag ist sehr durchorganisiert, damit auch alles seinen Platz darin hat. Mit den Kindern lernen, musizieren, Sport treiben, lernen, lesen, kochen, haushalten, produzieren und Kundenbetreuung. Am Abend weiss ich genau was ich getan habe. Es gibt keine Tage an denen ich Abends da sitze und mir sage, …..oh heute bin ich zu nichts gekommen. Das genau würde passieren, wenn ich laufend die Telefonate entgegen nehmen würde.

–> Vielleicht bin ich einfach keine typische Frau. Multitasking liegt mir nicht.

Wie sieht das bei dir aus? Könntest du nie sein ohne Anrufe? Bin total gespannt wie dies andere lösen.

 

 

 

Leave A Response

* Denotes Required Field