Wie erziehe ich mein Kind richtig

Wir erziehen unsere Kinder meistens so, wie wir selber erzogen wurden.

Nicht jeder erlebte von uns eine Vorzeige-Erziehung. Daher ist es auch nicht einfach, etwas weiter zu geben, was wir selber nicht lernen durften.

 

Zudem ändern sich die Zeiten. Natürlich müssen und sollen wir nicht alles in Frage in stellen. Es ist wichtig, dass du (ihr) Gedanken über eure Erziehung machst.

 

wie-erziehe-ich-mein-kind-richtigErstelle eine Liste mit deinen Werten welche du deinem Kind weitergeben möchtest

 

Diese sollen am besten schriftlich festgelegt werden, denn einfach so automatisch funktioniert das nicht.

 

Meine Kollegin meinte immer zu mir, ja das kommt schon, das wird sich schon noch ändern. Sie akzeptierte fast alles bei Ihren Kindern. Eine Zeit lang kann dies gut gehen. Aber dann kam sie an einen Punkt wo sie nervlich sehr beansprucht hat. Irgendwie lief ihr alles aus den Fugen. Sie hinterfragte sich; Warum ihre Kinder so frech sind, warum die Kinder keinen Respekt haben.

 

Dein Kind muss Respekt zuerst lernen

 

Die Antwort ist einfach, die Kinder haben dies nie gelernt. Der Mensch muss auch das lernen, was heisst respektieren, was heisst aufeinander hören. Wir müssen unseren Kindern zeigen und erklären was das heisst.

 

Deshalb ist es so wichtig, sich zu überlegen, wie ich mein Kind richtig erziehen soll. Was möchte und muss ich meinem Kind weitergeben?

 

Dein Kind wird jeden Tag erzogen, die Frage ist nur durch wen oder was

 

Wie erziehe ich mein Kind richtig

 

Sei dir auch bewusst, dass dein Kind tagtäglich erzogen wird. Wenn du es nicht machst, dann werden es die Medien, die Mitschüler, die Lehrer oder Trainer machen. Dein Kind wird es von anderen lernen. Nur, willst du das wirklich? Willst du das es Dinge von den anderen lernt was nicht zu dir passt? Sofern es ein Vorzeige Lehrer ist, kann dein Kind sehr viel Gutes lernen. Was aber, wenn du die Werte des Trainers nicht genau so teilst?

 

Daher sei wachsam, wer dein Kind beeinflusst. Nimm diese wichtige Aufgabe selber in die Hand.

 

Definiere für dich und deine Familie was ihr weitergeben möchtet. Worauf ihr Wert legt. Nur dann weißt du auch wie du dein Kind erziehen sollst.

 

Definiere für deine Familie einen Leitfaden

leitfaden erziehung

Ich für mich, also für unsere Familie habe diesen Leitfaden niedergeschrieben. Erstellte daraus diesen persönlichen Leitfaden. Zuvor hinterfragte ich einfach zu wenig. Wir haben es selber in der Hand und müssen diese Verantwortung auch selber übernehmen. Wir müssen unser Kind richtig erziehen. Das tun wir, indem wir wissen was wir wollen.

 

Erziehung ist nicht einfach da sein für sein Kind. Erziehung bedeutet aktives arbeiten. Aktive Regeln festlegen, aktiv reagieren, aktiv eine Richtung vorgeben.

Du bist das Grösste für dein Kind, immer. Halte dir das steht’s vor Augen. Auch wenn es wütend auf dich ist. Die Eltern sind das einzige was die Kinder haben. Dein Kind wäre ohne dich verloren, jedenfalls aus der Sicht deines Kindes. Sei dir dies immer bewusst. Du bist wie ein Gott für dein Kind, du bist sein Vorbild, dein Kind schaut zu dir hoch und es braucht dich. Wir sind der Fels in der Brandung. Wir müssen diese Verantwortung auch übernehmen. Leider sind in der heutigen Zeit viele Eltern zu sehr gestresst, haben kaum Zeit und können somit nicht in Ruhe für das Kind da sein. Wir sind nicht die Freunde vom Kind, wir müssen es beschützen und ihm den Weg zeigen. Das können wir nur, wenn wir wissen was wir wollen. Wenn wir unser eigenes Leben nicht im Griff haben, wenn wir unter Zeitdruck stehen, unter Gelddruck stehen, dann ist es ganz schwierig ein fröhliches, gesundes und glückliches Kind aufzuziehen. Dann wird auch die Pupertät nicht einfach werden.

 

Dein Kind braucht einfach nur viel Liebe, Gelassenheit und eine beschützende Autorität.

 

Du erziehst dein Kind richtig, indem du folgendes machst:

 

  • Bereite dein Kind für die Zukunft vor.

 

  • Zeige deinem Kind wie es stolz auf sich sein kann.

 

  • Zeige ihm eine gute Arbeitsmoral.

 

  • Bringe ihm Menschenkenntnisse bei.
  • Lerne deinem Kind Vertrauen und Glauben.

 

  • Bringe deinem Kind Disziplin bei.

 

  • Bereite dein Kind vor auf spezielle Situationen.

 

  • Lerne dein Kind mit Geld umzugehen.

 

  • Zeige deinem Kind was eine gesunde Ernährung ist.

 

Die 11 Werte für den Erfolg findest du in diesem Gratis Report. 


 

Leave A Response

* Denotes Required Field