10 Tipps damit du nicht Arbeitslos wirst

10 Tipps damit du nicht Arbeitslos wirst

 

Dir gefällt deine Arbeit und du möchtest auch noch ein Weilchen in dieser Firma bleiben? Auf keinen Fall Arbeitslos werden?

 

Mit diesen 10 Tipps wird man dich bestimmt nicht gerne gehen lassen.

10 Tipps damit du nicht Arbeitslos wirst

 

 

1. Sei immer pünktlich, wenn möglich sei sogar immer 5 – 10 Minuten vor dem Termin dort.

2. Arbeite mit Sorgfalt. Konzentriere dich auf deine Arbeit. Erledige sie immer noch eine Stufe besser als erwartet wird. Überrasche deinen Boss. Wenn du gerade nichts zu tun hast, gehe nicht tratschen mit den Mitarbeitern. Gehe zum Chef, und frage was du als nächstes tun kannst. Sei aktiv.

3. Bereinige deine Social Media Kanäle. Wie sprichst du über deinen Chef, deine Mitarbeiter, die Firma in der du arbeitest? Da gehören nur positive Dinge rein.

4. Suche nicht nach Ausreden. Wenn du noch nicht fertig bist, gib nicht jemand anderem die Schuld, wenn du zu spät kommst, hat nicht der Verkehr die Schuld. Übernimm Eigenverantwortung. Entschuldige dich, das reicht, keine Ausreden warum und wieso. Fakt ist, du kommst zu spät, du hast etwas vergessen etc.

5. Nimm immer einen Notizblock und Stift mit. Egal ob zu einer Besprechung, Sitzung, Info, Präsentation…..immer was zu schreiben mitnehmen. Schreib auch immer mit, egal ob du es später noch brauchst oder nicht, aber sei aktiv.

6. Halte deinen Vorgesetzten auf dem Laufenden. Warte nicht bis er dich fragen muss. Gib ihm immer wieder Rückmeldungen wo du gerade mit welchem Projekt stehst.

7. Lerne deine Mitarbeiter kennen. Nicht mit denen über andere tratschen. Nein, lerne sie kennen. Was machen sie privat, haben sie Familie etc.

8. Du hast etwas total vermasselt? Übernimm die Verantwortung, gehe zum Chef und erkläre es ihm. Zeig ihm, dass du es verstanden hast, wie wichtig dies gewesen wäre.

9. Gehe mit dem Geld der Firma geplant um. Mach nicht einfach Spesen nur weil du es vergütet bekommst. Sei mit fremden Geld nicht verschwenderisch. Überlege immer wie es wäre, wenn es deine Firma wäre, was würdest du dann tun.

10. Konzentriere dich auf die Ziele der Firma. Weisst du was das Herz der Firma ist? Warum sie dieses oder jenes tun? Frage dich durch, lies die Entstehungsgeschichte, fühle dich verbunden.

 

 

Welche Firma möchte schon Angestellte haben welche sich nicht einsetzen? Stell dir nur mal vor, irgendwann bist du vielleicht auch mal Selbständig, würdest du so einen Mitarbeiter wie du bist gerne einstellen? Bringst du der Firma einen nutzen? Oder wartest du nur bis Freitag ist. Dann such dir lieber einen Arbeitgeber wo du gerne arbeiten möchtest. Hier habe ich dir einen kleinen Kurs dazu, wie du deine Traumarbeit findest, oder starte doch jetzt nebenbei mit deiner Selbständigkeit.

 

P.S. Ich schreibe immer in der männlichen Form was zb Chef etc. betrifft. Ich sage auch ich bin gelernter Mechaniker. Damit meine ich dies nicht abwertend, finde es einfach einfacher.