Mehr Klarheit Schaffen

Tipps wie du zu mehr Klarheit kommst

Bei dir läuft gerade irgendwie alles drunter und drüber? Das heisst, du weißt nicht wo beginnen und woher deine innerliche Unruhe kommt?

Flippe nicht aus

Geht es soweit, dass du sogar beinahe ausflippst wie ein kleines Kind. Soweit sollte es nicht kommen. Lerne früher die Bremse zu ziehen, früher schon zu spüren, dass du irgendwie den Faden deines Lebens verlierst.

Auszuflippen, rumzuschreiben, sich austoben, das hilft uns nicht weiter. Das ist das wahre Leben. Bei keinem von uns läuft immer alles nur rund. Wichtig ist zu lernen, wie wir damit umgehen und wie wir das verhindern können.

Ziel vor Augen

Es ist wichtig, dass wir ein Ziel vor Augen haben, wenn wir keines mehr haben wird es schwierig für uns. Uns fehlt dann eben die Klarheit. wir können nicht mehr Unterscheiden was wir wollen, was wichtig ist und wohin wir gehen möchten.

Nun gut, ich erzähle dir gleich den Tipp wie du immer für Klarheit in deinem Leben sorgst. Aber zuerst schauen wir noch kurz auf deine jetzige Situation, du möchtest dir zuerst Klarheit verschaffen. So müssen wir zuerst das Problem definieren. Das könnte wie folgt aussehen:

Problem analysieren

Erledige schriftlich folgende Aufgabe. Es hilft dir mehr Klarheit zu bekommen.

Zuerst musst du deinen Knopf definieren. Wo genau fehlt dir der Durchblick. Hier ein paar Beispiele.

Welcher Bereich: Arbeit
Problem, Belastung, Unruhe:  nicht effizient genug
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Buch lesen/Seminar etc. wie man effizienter wird.

Welcher Bereich: Gesundheit
Problem, Belastung, Unruhe: Der Schmerz im Fuss
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Zum Arzt gehen oder Kurieren lassen

Welcher Bereich: Selbstentwicklung
Problem, Belastung, Unruhe: ich weiss nicht was ich will
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Coach suchen, Seminar buchen, Selbstlernkurs machen.

Welcher Bereich: Finanzen
Problem, Belastung, Unruhe: Warum hab ich nicht mehr Geld
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Ausgaben täglich festhalten. Überblick über die Finanzen verschaffen. www.eia-akademie.ch

Welcher Bereich: Wohnsituation
Problem, Belastung, Unruhe: Fühle mich nicht wohl
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Ausmisten, entrümpeln, Platz schaffen. Aufräumen. Evt. Umstellen.

Welcher Bereich: Einsamkeit
Problem, Belastung, Unruhe: Fühle mich einsam.
Was würde helfen Problem zu lösen, Belastung zu verringern: Wege finden wie ich das ändern kann. Schau dir dies an: https://youtu.be/uef2YyDS3Ak

Halte es schriftlich fest

Immer wenn du Aufgewühlt bist, schreibe dir nieder warum. Oder setz dich hin, mach dir Gedanken darüber. Was genau macht dich so unruhig. Definiere das Problem. Springe nicht kopflos umher. Definiere dein Problem. Wenn wir wissen, was genau unser Problem ist, können wir es auch lösen und wir verschaffen uns Klarheit darüber.

Welche Ängste hast du, welche Sorgen. Warum hast du diese Sorgen.

Mit diesem Trick hast du deine Klarheit steht’s vor Augen

Damit dir dies nicht so schnell wieder passiert hilft dir folgender Tipp.

Schreibe deine Ziele, deine Wünsche, deine Motivation, alles was dir Spass macht und was du in deinem Leben noch umsetzen möchtest auf verschiedene kleine Zettelchen. Zb diese Post it Notizen.

Diese Ziel-Notizen hängst du dir nun überall in deiner Wohnung auf. Es geht darum, dass wenn du zb am Zähne putzen bist, du auf eine Notiz achtest und du somit täglich deine Wünsche vor Augen hast.

Deine Wände werden wie beginnen zu dir zu sprechen. Sie werden dir deine Richtung weisen.
Es ist eine perfekte Erinnerung damit wir wissen wo unser Weg hin führt.

Du kannst auch ein Wunschbuch erstellen. Wichtig ist, darin täglich deine Wünsche und Ziele aufzuführen und anzuschauen. Damit du im Prozess bleibst. Damit du stehts deine Klarheit vor Augen führst und nicht deinen Faden verlierst.

Es erinnert dich tag täglich was dir wichtig ist. Es motiviert dich, du weißt warum du aufstehst, warum du gerne arbeitest und was du arbeitest.

Jedes mal wenn du eine Notiz an deiner Wand, Schrank, Regal liest, bedanke dich dafür. Sei dankbar, dass du einen Wegweiser hast.

Du hörst immer wieder negative Dinge? Was du nicht gut machst?

Genau dann, schreibe dir positive Nachrichten, für dich selber. Schreibe Komplimente für dich auf. Lobe dich für das was du tust.

Deine Gedanken müssen steht’s klar sein.

Deine persönlichen Notizen helfen dir auch wenn du gesundheitlich angeschlagen bist, wenn mit deinen Kindern nicht alles so läuft wie du es dir wünscht. Dann schreibe es auf, das was du dir wünscht. Wie es sein sollte. Dasselbe über deine Mitarbeiter oder deine Kunden. Welche Kunden du dir wünschst, was sollen sie sagen.

Wenn du dich gefangen fühlst, wende es an. Formuliere es positiv und ab damit an deine Wand. Es ist deine Wohnung, es spielt doch keine Rolle wie das aussiehst. Wichtig ist, dass du dich motiviert und wohl fühlst.

Menschen können dir immer weh tun, dich bestehlen, gemein sein, dich hassen.
Aber unser Gott ist die Wahrheit. Für ihn bist du alles. Es ist egal, was die anderen denken. Für ihn bist du das Wertvollste, das Beste, das Einzigartigste, das Richtige. Sei dir dies immer bewusst.

Leave A Response

* Denotes Required Field